Loading...

Feuerwehrgerätehaus



Feuerwehrgerätehaus

Das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Roigheim wurde im Jahre 1995 fertiggestellt. Ursprünglich diente es als Lagerhalle und wurde weitestgehend in Eigenleistung umgebaut. Heute verfügt das Gebäude über drei Fahrzeugstellplätze, sowie einem Funkraum, einer Werkstatt und weiteren Lager- und Sozialräumlichkeiten. Ein großer Hof mit ausreichend Parkplätzen sowie eine großzügige Rasenfläche sind ebenfalls vorhanden. 





Fahrzeughalle

In der großzügigen Fahrzeughalle finden die drei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Roigheim Platz. Weiterhin befinden sich im hinteren Bereich Stellfächen für Schwerlastregale und Schlauchmaterial. Die drei Einsatzfahrzeuge verfügen alle über eine elekrtische Ladeerhaltungseinreichtung. Zusätzlich verfügt das Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) über eine Abgasabsaugeinrichtung sowie eine Drucklufteinspeisung. 

   



 

   

Funkraum

Der Funkraum der Feuerwehr Roigheim ist im eigentlichen Sinne das Herzstück des Hauses. Hier im Einsatzfall das Alarmfax ein. Auch wird von hier über Funk der erste Kontakt zur Rettungsleitstelle hergestellt. Neben der Ausstattung mit zwei 4m-BOS Funkgeräten und einem Telefon stehen hier auch ein Faxgerät, ein Radio sowie ein internetfähiger PC zur Verfügung. Um auch für Katastrophen gewappnet zu sein ist das gesamte Feuerwehrhaus mit einem Notstromkonzept ausgestattet. Dieses Konzept gewährleistet, dass sowohl Funk als auch ein Teil der Beleuchtung im Notfall lückenlos funktionieren. Im Falle einer Großschadenslage fungiert der Funkraum als Koordinierungsstelle für die Roigheimer Einsatzmittel. Die fünf großzügigen Fenster gewährleisten eine gute Sicht in die Fahrzeughalle und in den Hof. 


   


Stiefelputz- und Hygienestation

Der hygienische Umgang mit kontaminierter Kleidung und Material gewinnt auch bei der Feuerwehr immer mehr an Bedeutung. Mit unserer Stiefelputz- und Hygienestation ist es den Einsatzkräften möglich, ihre Kleidung und Ausrüstung zu Reinigen, bevor sie die Umkleide betreten. So ist gewährleistet, dass die Schadstoffbelastung in den Umkleideräumlichkeiten gering gehalten wird. Weiterhin befindet sich dort ein großlumiger Wandhydrant (Stortz B) welcher zum Befüllen der Löschwassertanks verwendet werden kann. 

   

Umkleide der Einsatzabteilung

Die Umkleide der Feuerwehr Roigheim umfasst 40 Spinde. Durch die räumliche Struktur in U-Form ist gewährleistet, dass im Einsatzfall bereits in der Umkleidephase ein grober Überblick über die Personalstärke entsteht. Die Sitzinsel in der Mitte des Raumes dient als Ablage für Privatkleidung, um sie Schadstofffrei zu halten. Da der Umkleideraum zur Fahrzeughalle aus sicherheitsgründen keine Türen besitzt, sind dort durchsichtige Kunststofflamelle angebracht, um den Umkleideraum stehts angenehm warm halten zu können. Direkt im Anschluss zur Umkleide befinden sich die Duschen. 

   

   

    
Umkleide der Jugendfeuerwehr

Die Spinde der Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Roigheim musste im Laufe der Jahre aufgrund akuten Platzmangels leider aus der Umkleide der Einsatzabteilung weichen und wurden in die Fahrzeughalle ausgelagert. Dort befinden sich die Spinde an der Rückwand hinter den Einsatzfahrzeugen. 

 


Mannschaftsraum

Der Mannschaftsraum der Feuerwehr Roigheim befindet sich im Rückwärtigen Teil des Gebäudes. In diesem Raum finden Sitzungen und theoretische Ausbildung statt. Weiterhin wird der Mannschaftsraum genutzt um sich nach Übungen oder Einsätzen in geselliger Runde zu stärken. Dafür befindet sich im direkten Anschluss eine kleine Küche. Der Mannschaftsraum dient im Einsatzfall allerdings auch als Notunterkunft, falls in Not geratene Menschen schnell ein Dach über dem Kopf brauchen.